Tom Clancy´s Ghost Recon Wildlands

tom-clancys-ghost-recon-wildlands-listing-thumb-01-ps4-us-25may16_Kopie-81182655cfdd2555

Tom Clancy´s Ghost Recon Wildlands

 

Weniger Taktik, mehr Action und Open World.
Letzten Monat hat Publisher Ubisoft mit For Honor noch ein Spiel rausgehauen, das weitab vom gängigen Shooter-Einerlei und Mainstream-Gameplay war. Diesen Monat geht es mit dem neuen Ghost Recon zurück auf die ausgetrampelten Open World-Shooter-Pfade.

grw-ubicom-ss-04-HQ_252997Bitte nicht falsch verstehen. Der neueste Teil der Reihe ist wirklich immens groß, bietet tolle Landschaften, allerlei Fahrzeuge, haufenweise Missionen und gefühlt unendlich Entdeckungsmöglichkeiten. Ansonsten aber wenig Neues. Die Story dazu passt eigentlich auf ein Post-It: Eure 4-Mann-Spezialeinheit gegen einen ultrafiesen Drogenboss, dem quasi ganz Bolivien gehört. Ihr könnt entweder mit drei KI-Spielern oder mit drei Freunden online losziehen. Dabei könnt ihr lautlos und taktisch vorgehen oder trampelnd und ballernd. Letzteres macht weniger Spaß – genau wie das Spielen ohne Freunde. Hat man aber eine gute Truppe zusammen, dann ist stundenlanger Spielspaß garantiert. Die unterschiedlichen Landschaften Boliviens sehen wirklich klasse aus und laden immer wieder zum Sightseeing ein.

Erhältlich für Xbox One (getestet), PS4 & PC.