Fakten zum Festbier

brew-1031484

Fakten zum Festbier

Deutschland ist eine Biernation! Kein anderes Land besitzt eine so alte Biertradition, die bis heute ausgeprägt erhalten ist. Das zeigt schon die weltweit einzigartig hohe Brauereidichte. Auch die Vielfalt der Biersorten die hierzulange gebraut wird ist immens: Alt, Bockbier, Export Dunkles, Helles/Lager, Märzen, Kellerbier, Kölsch, Pilz, Weißbier und sehr viele mehr. Ein Bier, das ebenfalls schon eine sehr lange Tradition hat ist das Fest- bzw. Weihnachtsbier der Brauereien. Doch was zeichnet Festbiere aus und was hat es mit dieser Tradition auf sich?

beer-2439237Von Festbieren ist immer dann die Rede, wenn zu großen Festen ein spezielles Bier gebraut wird. Das Bekannteste darunter wird sicher das „OktoberFESTBIER“ sein, aber auch viele Winter- und Weihnachtsbiere, werden als Festbier geführt oder beschrieben. Festbiere haben eine jahrhundertlange Tradition in unseren Gefielden. „Ursprünglich waren die Fest- bzw. Weihnachtsbiere ein „Dankeschön“ an die Kunden und wurden in der Zeit vom ersten Advent bis Weihnachten verkauft“, sagt Timo Löffler, Geschäftsführer der Löwenbrauerei Wasseralfingen.

beer-2449887Sie haben einen höheren Malzgehalt, woraus ein höherer Wareneinsatz für die Brauereien resultiert. „Festbiere zeichnet aus, dass diese etwas gehaltvoller im Geschmack sind“, sagt Löffler, „also etwas stärker eingebraut sind und somit einen höheren Alkohol- und Stammwürzegehalt haben.“ Als „Dankeschön“ an die Kunden wurde dieses gehaltvollere, hochwertigere und alkoholhaltigere Bier zum selben Preis verkauft. Zwischen dem ersten Advent und Weihnachten wurden ursprünglich nur die Festbiere verkauft. Da diese aber einen anderen Geschmack haben, wurde auf Wunsch der Kunden vor etwa 20 Jahren begonnen simultan auch das „normale“ Bier zu verkaufen.

beer-tap-2435408„Noch heute fiebern viele Bierliebhaber der Festbierzeit entgegen“, sagt Timo Löffler. Es hätten sich regelrechte „Fanclubs“ gegründet, die sich in dieser Zeit vermehrt treffen, um mit Festbier anzustoßen und zu feiern. Wieder was gelernt, Herrschaften. Falls ihr auf den Gschmack gekommen seid, wir es höchste Zeit sich die ein oder andere Flasche Festbier zu gönnen. Zum Wohl!