Ausbildungsfails!

FacePalm

Ausbildungsfails!

Ciao Schule – Servus Arbeitswelt: Mit dem Beginn deiner Ausbildung geht ein absoluter Tapetenwechsel für dich einher. Egal ob du bei der Bank, in der Industrie oder beim Metzger anheuerst: Ab sofort herrscht ein anderer Ton als auf dem Schulhof. Damit du dich vor deinen neuen Kollegen und dem Chef nicht blamierst, eignest du dir einfach folgenden Verhaltenskodex an. Ausbildungsfails adieu!

Unpünktlich aufkreuzen
Überprüfe am besten drei Mal, ob du deinen Wecker auch gestellt hast.
Unpünktliches Erscheinen am Arbeitsplatz wirkt nicht sympathisch verplant,
sondern einfach nur faul…

Unentschuldigt daheim chillen
Solltest du mal krank sein, gehe auf jeden Fall sicher, dich rechtzeitig telefonisch abzumelden. Gegebenenfalls muss der Ausbilder noch Ersatz für dich finden und dabei will er möglichst keinen Stress haben.

Die Kleiderregeln ignorieren
Klar, du hast dein bequemes Star-Wars-Shirt am liebsten den ganzen Tag lang an. Machst du deine Ausbildung aber bei der Bank, wäre ein Anzug vielleicht die bessere Option. Gleichzeitig solltest du als Azubi in der Werkstatt nicht mit Sakko und Fliege auftauchen. Auch wenn du darin noch so fresh aussehen magst. Informiere dich also im Voraus über den Dresscode.

Sei kein Stoffel – stell dich allen persönlich vor!
Einen guten Eindruck hinterlässt du, wenn du dich bei deinen neuen Kollegen persönlich vorstellst. Bist du nämlich plötzlich einfach da und keiner weiß so genau wer du überhaupt bist, ist das irgendwie weird.

Was ist das für 1 Azubi-Life?
„I bims der Maxi. Unglaublich lit, dass ich hier Ausbildung machen kann!“ Auch wenn du zu Hause deine Homies mit dieser unlügbar nicen Sprache vong Jugend her flashen kannst, auf der Arbeit ist das eher unfly. Und auch eigentlich sonst überall. Merkste selber.

Die Kollegen einfach duzen
Auch wenn dir die Kollegen alterstechnisch relativ nahe sind, ist es wichtig, dass du darauf wartest bis sie dir das „Du“ anbieten. Lieber erst einmal den ganzen Betrieb siezen, um Peinlichkeiten zu vermeiden.

Kaugummi kauen
Mach‘s einfach nicht…

Whatsappen und Snapchatten
Diesem Drang, in jeder freien Sekunde das Smartphone aus der Hosentasche zu schieben, solltest du als Azubi lernen zu widerstehen! Frage lieber bei den Kollegen nach, was es zu tun gibt. Oder nimm dir einen Besen zur Hand und kehr‘ mal ne Runde durch. Alles besser als mit dem Handy in der Ecke zu stehen.

Selfis am Arbeitsplatz
Auch wenn sich der Ausblick von deinem Bürofenster vielleicht noch so gut für den perfekten Foto-Hintergrund eignet, Selfis sind am Arbeitsplatz absolut tabu. Also lass‘ den Selfistick daheim…

Pokerface
Versuche unbedingt auch in stressigen Situationen freundlich zu bleiben. Wenn du herumschreist oder flapsig wirst, wirkt das nicht gerade souverän. Sondern cholerisch.