Namika – Que Walou

Namika – Que Walou

Namika, den meisten spätestens seit „Lieblingsmensch“ bekannt, schiebt mit „Que Walou“ den Nachfolger zu „Nador“ auf den Markt. Dabei überzeugt die sympathische Frankfurterin sowohl mit Gesang als auch mit Rap, was in der Kombination nach wie vor eher selten vorkommt in Deutschland, beziehungsweise in der deutschsprachigen Musik.
VÖ: 01.06.18
Jive Germany (Sony Music)
Namika kann aber wirklich beides. Ich muss zwar immer erst ein bisschen an „Jenny from the block“ denken, aber letztlich ist Namika besser als J.Lo. Der passendere Vergleich lässt sich aber vielleicht mit Max Herre ziehen, zu dem sie ein bisschen das weibliche Pendant ist, finde ich. Oder wie es der Freundeskreis-Frontmann selbst ausdrücken würde: „Lieb’s, dass Du High Class als auch Straße bist“.