JUSTICE: WOMAN WORLDWIDE

Justice: Woman Worldwide

Mein Verhältnis zum französischen Elektro-Duo ist wirklich sehr gespalten. Zum einen halte ich sie für ein One Hit Wonder, die sich nach D.A.N.C.E. Aus dem Jahre 2007 hauptsächlich selbst reproduzieren, es aber dennoch irgendwie zu einem der erfolgreichsten Acts des Ed Banger Labels geschafft haben. Ich finde abgesehen von den Singles ist recht viel absoluter Müll dabei oder besser gesagt: einfach nur Krach. Zudem verspüre ich bei Justice immer diesen Beigeschmack ihres Live-Gigs, bei dem sie sich nicht einmal die Mühe gemacht hatten, ihr Equipment an den Strom anzuschließen, um es zumindest echt aussehen zu lassen. Zugegebenermaßen kriegen mich Songs wie z.B. „Stop“ dann aber doch wieder. Auch wenn mir dabei erst auffiel, dass „Woman Worldwide“ letztlich nichts anderes ist als eine Art Remix und Best Of Album in einem. Und da bleibt meine Meinung wie sie ist: Best Ofs entweder erst am Ende einer Karriere oder ab einer Hitdichte wie bei Linkin Park.

VÖ: bereits erschienen
www.justice.church