Ok Kid: Sensation

OK, wie drücke ich hier meine Gefühle so aus, dass ich niemanden damit verletze? Schwierig. Ich verstehe es nämlich nicht. Ich finde es gelinde gesagt einfach schlecht. OK KID will irgendwie intellektuell sein, scheitern daran aber grandios. Textlich kann man damit doch höchstens pubertierende 15-Jährige beeindrucken, die zu blöd dafür sind englische Texte zu verstehen. Ich weiß nicht was die Ambition sein soll. Musikalisch wie inhaltlich bewegen wir uns hier in einem luftleeren Raum, in dem die Luft langsam knapp wird. Oder anders gesagt, der letzte Satz macht ungefähr genauso viel Sinn wie das ganze Album. Sorry. Echt. Sorry.

VÖ: bereits erschienen
www.fourmusic.com