LUCIANO: L.O.C.O.

Ich würde diese Rezension ja gerne abkürzen. Weil ich brauche wirklich nur einen Satz: Das ist kein Musik, das ist Dreck. Keine Ahnung wer das hört. Obwohl, das ist gelogen, ich habe leider eine Ahnung wer das hört. Und ich formuliere es mal höflich: es handelt sich dabei sicherlich nicht gerade um die Elite, der man gerne seine Zukunft anvertrauen möchte. Ich bin ehrlich gesagt froh, dass ich damit keine Berührungspunkte in meinem Leben habe außer in dieser kleinen Rubrik hier. Und die eineinhalb Minuten, die ich jetzt eben dafür aufgewendet habe, genug Zeichen zusammen zu ergaunern, was soll’s, da stehe ich drüber. 

bereits erschienen
www.universal-music.de