MILLENCOLIN: SOS

Wer in den 90er Jahren auf den Geschmack von Skatepunk gekommen ist, kam an der Kombo Millencolin mit Sicherheit nicht vorbei. Etliche von Kurzweiligkeit geprägten Alben gehen auf das Konto der vier Schweden. „SOS“ ist ihr inzwischen elftes Studioalbum und so viel schon mal vorab, nach ein paar Durchhängern in den letzten Jahren, auch mal wieder eines der besseren Sorte. Für meinen Geschmack wird „Pennybridge Pioneers“ zwar wahrscheinlich für immer unerreicht bleiben, aber es macht einfach Spaß sich gemeinsam mit Millencolin wieder jung zu fühlen. 

VÖ: 15.02.
www.epitaph.com