P!nk: Hurts 2B Human

Ich für meinen Teil war ja schon immer großer Fan von Pink. Abgesehen von ihren wirklich großen Hits, die eher solala waren und sind, hat sie nämlich schon immer die meisten guten Songs auf den Alben drumherum gehabt. Dazu kommt die wahnsinnige Live-Performance, was an dieser Stelle jeder verstehen kann, der sie mal live erleben konnte. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass Pink einigen weiblichen Popstars den Weg geebnet hat mit ihrer Art dem Business ihren Stempel aufzudrücken ohne sich dabei groß verbiegen zu lassen. Leider, und das ist jetzt wirklich nur reines subjektives Empfinden, ist das musikalisch ihr bisher schwächtes Album (lässt man ihr Debüt mal außen vor). Das macht mich zwar ein bisschen traurig, aber mehr dann halt auch nicht. Ist ja schließlich nur Musik.

 VÖ: bereits erschienen
www.sonymusic.de 

 P!nk © Andrew Mac Pherson